Aktive Bürgergemeinschaft Schwieberdingen e.V.

ABG Bilder 2017

 

Hier finden Sie Bildergalerien der ABG aus dem Jahr 2017.

Immer wieder neu, immer wieder schön.

11.03.2017: Markungs- und Glemsputzete

 

Das Wetter hat gepasst und der Andrang an Helfern zur Markungs- und Glemsputzete war groß. Die Gruppe der ABG-Helfer wurde auf zwei Touren verteilt. Zudem haben wir uns eigens Müllgreifer angeschafft, um bestens für die Putzaktion gerüstet zu sein. An dieser Stelle ein großer Dank an alle aktiven Helfer. Generell galt das Motto: Gemeinsam stark für Schwieberdingen.

 

Lesen Sie auch den Bericht des ABG-Vereins im Amtsblatt 11/2017 --> hier.

15.01.2017: Neujahrsempfang der Gemeinde

 

Bereits zum dritten Mal hat die Gemeinde zu einem Neujahrsempfang in die Turn- und Festhalle geladen. Im Zentrum stand die Neujahrsansprache von Bürgermeister Lauxmann. Nach dem offiziellen Teil gab es einen Sektempfang, wo das ein oder andere Thema aus der Neujahrsansprache reflektiert wurde.

 

Das vollständige Programm umfasste folgende Punkte

  • Musikalischer Auftakt – Strohgäu Sinfonieorchester: Ouvertüre aus "Der Zigeunerbaron" von Johann Strauß
  • Neujahrsansprache – Bürgermeister Lauxmann
  • Aufführung zum 20-jährigen Jubiläum der KiTa Wirbelwind
  • Die Freiwillige Feuerwehr Schwieberdingen – Kommandant Jürgen Jonetzko
  • Musikalischer– Strohgäu Sinfonieorchester: "Pirates of the Caribbean" von Klaus Badelt
  • Schlusswort
  • Musikstück – Strohgäu Sinfonieorchester: "Berliner Luft", Ouvertüre zu "Frau Luna" von Paul Lincke
  • Stehempfang mit musikalischer Umrahmung – Musikschule

Vor einem kurzen Abriss der Neujahrsansprache zuerst ein paar Bilder. Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

Die wesentlichen Inhalte der Rede sind im Folgenden deshalb nur kurz und stichpunktartig wiedergegeben.

 

Nach einer umfangreichen Begrüßung aller Gäste blickte Bürgermeister Lauxmann auf die abgeschlossenen Aufgaben in 2016 zurück.

  • Baumaßname in der Rosenstraße ist abgeschlossen
  • Spielplatzsanierung wurde in 2016 fortgeführt, Im Jahresverlauf gab es viele positive Reaktionen hierzu
  • Mit der Fa. Robert Bosch konnten E-Tankstellen im Ortszentrum und auf dem Firmenparkplatz realisiert werden
  • Im Friedhof gab es eine neue Mauer und eine neue Urnenwand
  • Er erfolgten die üblichen Sanierungen in den gemeindlichen Einrichtungen (KiTa's, KiGa's, Schulen)
  • Es wurden Radwege und Brücken saniert
  • Das neue Schwieberdinger Logo ergänzt als zeitgemäßes Instrument das Schwieberdinger Wappen
  • Es gab eine große Organisationsuntersuchung innerhalb der Verwaltung. Daraus folgten eine Umorganisation und die Schaffung einer Beigeordneten Stelle. Beides sind notwendige Schritte für die Abarbeitung künftiger Aufgaben
  • Nach außen weniger sichtbar sind die Arbeiten an der Umstellung des Haushaltswesens von der Kameralistik zur Doppik
  • Die Entwicklungsoffensive Schwieberdingen wurde abgeschlossen. Diese ist für Zuschussbeantragungen notwendig und priorisiert die künftigen Aufgaben
  • 1. Schwieberdinger Sporttag
  • 1. Schwieberdinger Schapfenfest

 

Große Investitionsvorhaben wurden auf den Weg gebracht:
Neubau der KiTa Oberer Schulberg

  • Dieser Neubau wird dringend benötigt als Ersatz für das alte Gebäude und zur Schaffung zweier neuer Krippengruppen

Sanierung der Stuttgarter Straße / Ortsdurchfahrt

  • Es werden die Kanäle saniert, die Ortsdurchfahrt neugestaltet und Rückstauproblematik behoben
  • Die Vorplanung wurde vorgestellt und mit der Bürgerschaft abgestimmt
  • In einer weiteren Infoveranstaltung wird über den Ablauf der Baumaßnahme berichtet werden
  • Die Sanierung der Ortsdurchfahrt wird Einschränkungen während der Bauphase mit sich bringen
  • Es ergeben sich aber auch Chancen durch die Sanierung: Das Erscheinungsbild der Ortsdurchfahrt wird aufgewertet und die Attraktivität des ansässigen Handels wird gestärkt
  • Der dörfliche Charakter Schwieberdingens bleibt auch mit einem Ortsbild erhalten

Hochwasserschutz an der Glems

  • Die Abstimmungen mit den Behörden laufen, diese seien aufwändig und deshalb sei die Realisierung verzögert
  • Neben dem Hochwasserschutz wir auch eine Aufwertung der Glems angegangen

Machbarkeitsstudien werden mit weiteren Maßnahmen hinterlegt

  • In die Glemstalschule werden ca. 13-16 Mio. € zusammen mit Hemmingen investiert
  • Bei den Hallen besteht ein Bedarf am Thema "Sport". Hierfür sind im aktuellen Investitionsprogramm 10 Mio. € eingestellt
  • Das "Kulturangebot" (Festhalle) ist noch nicht ausgeplant und nicht kostentechnisch erfasst
  • In Schwieberdingen werden rund 36 Millionen € in die Infrastruktur investiert. Es ist eine finanzielle Planung notwendig. Bisher gab es in Schwieberdingen noch kein so großes Investitionsprogramm
  • Dabei wurde von Seiten der Verwaltung deutlich darauf hingewiesen, dass das Ganze nicht alleine auf eigenen Mitteln zu stemmen ist, es wird deshalb die Rücklage auf ein Minimum abgebaut und Kredite aufgenommen
  • Mit Ausnahme der beiden neuen Krippengruppen im KiTa Oberer Schulberg sollen durch die Maßnahmen keine Folgekosten auf die Gemeinde zukommen.

Thema Flüchtlingsunterbringung
Es hatte sich zum Glück ergeben, dass in Schwieberdingen keine Erstaufnahmestelle mit bis zu 1.500 Plätzen entsteht. Die Anschlussunterbringung im Lüssenweg wird in den nächsten Wochen fertiggestellt. Alle anderen Einrichtungen sind voll belegt. Der Kauf des Gebäudes im Felsenbergweg war gut. Dort sind derzeit 2 Familien untergebracht. Hätte man dieses Gebäude nicht gehabt, wären Hallenschließungen unausweichlich gewesen. 30 Personen, die Schwieberdingen noch in 2016 hätte aufnehmen müssen, werden erst in 2017 nach Fertigstellung der Einrichtung im Lüssenweg zugewiesen. In 2017 sind weitere 40 Personen unterzubringen. Hinzu kommt noch die Thematik des Familienzuzugs, dessen Umfang schwer abzuschätzen sei.

 

Deponie "Am Froschgraben"
Es gab eine deutliche Positionierung des Gemeinderats seitens des Themas der Einlagerung freigemessener Abfälle auf der Deponie "Am Froschgraben". Der Dank geht an die Interessengemeinschaft für die konstruktive Zusammenarbeit. Der Verwaltung ist die Rechtslage bei diesem Thema bekannt, man werde aber weiterhin fordern, andere Handlungsoptionen zu prüfen.

 

Machbarkeitsstudie Areal Herrenwiesen
Die Machbarkeitsstudie war notwendig gewesen, um die finanziellen Aufwendungen zu kennen und Realisierungsoptionen aufzuzeigen. Die Machbarkeitsstudie hat ergeben, dass die Turn- und Festhalle und das Hallenbad nicht mehr sanierbar sind. Die Studie hat einen Bedarf beim Thema Sportflächen aufgezeigt. Es wird die bestehende Sporthalle saniert, eine neue Sporthalle geschaffen und dann das Thema Kultur geklärt. Während der Bauphase sei es eine Pflicht die Möglichkeiten für den Schul- und Vereinssport aufrechtzuerhalten. Für das Hallenbad ist noch keine Entscheidung absehbar. Es können hier keine Versprechen gemacht werden. Das Investitionsvolumen für den Bereich Sport bewegt sich im Rahmen vom 10-12 Mio. €. Dieses Geld wird auf jeden Fall benötigt. Wie die genauen Umsetzungen aussehen ist noch nicht entschieden. Für den Bereich Kultur sind weitere Mittel notwendig. Man werde sich aber zuerst auf die Pflichtaufgaben konzentrieren.

 

Abschließend sprach sich Bürgermeister Lauxmann für das Ehrenamt aus und dankte allen Personen die an der Umsetzung und Gestaltung des Neujahrsempfangs beteiligt waren. Bürgermeister Lauxmann wünschte allen ein gutes, erfolgreiches und gesundes neues Jahr 2017.

 

Die gesamte Neujahrsansprache ist nur im Amtsblatt abgedruckt worden. Hier findet sich auch die Rede von Feuerwehrkommandant Jürgen Jonetzko und es gibt ein paar Bilder. Sie finden das alles --> hier ab Seite 5.

 

Lesen Sie auch den Fraktionsbericht mit Anmerkungen zur Neujahrsansprache im Amtsblatt Nr. 4/2017 in Rubrik Veröffentlichungen 2017

Nächste Termine

 

>>> Sommerpause des

Gemeinderats <<<

 

Mi. 12.09.2018  19:00 Uhr

Öfftl. Sitzung des AUT

(Ausschuss Umwelt & Technik) Ratssaal Rathaus

Besucherzähler

I mog Schwieberdinga saubr! 2018

Baustellenbilder satt ...

Neubau KiTa Oberer Schulberg
Sanierung Ortsdurchfahrt: Umleitungsstrecken / Beschilderung
Sanierung Ortsdurchfahrt: Bauabschnitt 1
Sanierung Ortsdurchfahrt: Bauabschnitt 2
Sanierung der Ortsdurchfahrt: Bauabschnitt 3
Sanierung der Ortsdurchfahrt: Bauabschnitt 4
Sanierung der Ortsdurchfahrt: Bauabschnitt 5

ABG Jahrbuch 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Aktive Bürgergemeinschaft Schwieberdingen e.V.
Werden auch Sie aktiv!